Veranstaltung im Oktober und mehr

Das Aktionsbündnis 8. Mai Demmin lädt ein:

Öffentliche Filmvorführung mit anschließender Podiumsdiskussion:
„The Truth lies in Rostock“ – „Die Wahrheit liegt/lügt in Rostock“

am Sa, dem 13.10.2012
Film ab 15:00 Uhr, Podiumsdiskussion ab ca. 16:30 Uhr

im ‚Blumenladen‘
Am Hanseufer 2, Demmin

Der Film „The Truth lies in Rostock“ dokumentiert die Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen zwischen dem 22. und dem 26. August 1992 gegen die Zentrale Aufnahmestelle für Aslbewerber (ZAST) und ein Wohnheim für vietnamesische VertragsarbeiterInnen im so genannten Sonnenblumenhaus.
Es handelt sich dabei um die massivsten fremdenfeindlichen Übergriffe der deutschen Nachkriegsgeschichte, in der nicht nur die rechtsextremen Randlierer und Tausende applaudierende ZuschauerInnen, sondern auch Polizei und Feuerwehr aufgrund mangelnden Eingreifens stark in der Kritik stehen.
Die Videoproduktion entstand 1993 unter maßgeblicher Beteiligung direkt betroffener Personen.
Erstellt von Rostocker Mediengruppen in Zusammenarbeit mit der unabhängigen TV-Produktionsfirma Spectacle London und aufgrund seiner objektiven Meinungswiedergabe aller beteiligten Parteien (Täter, Opfer, Polizei, etc.) wirkt der Film sehr authentisch.

In der anschließenden Podiumsdiskussion thematisieren wir die heutige Situation von Asylsuchenden in der Bundesrepublik und die Akzeptanz in der Bevölkerung 20 Jahre danach. Die Moderation trägt Joost Hinnen.

Teilnehmen werden unter anderem:
Frau Ingrid Laatz (die Leiterin des Jugendmigrationsdienstes des CJD Waren) und VertreterInnen des Asylbewerberheimes Jürgenstorf

Plakat zur Veranstaltung
Flyer Seite 1 als pdf
Flyer Seite 2 als pdf

Ab Oktober bis in den Mai plant das Aktionsbündnis 8.Mai Demmin (Kontakt: achtermai[ätt]demmin.de) voraussichtlich mindestens eine Veranstaltung pro Monat. Weitere Infos zur Veranstaltungreihe folgen.


1 Antwort auf „Veranstaltung im Oktober und mehr“


  1. 1 [DM] Film + Diskussion: The truth lies in Rostock « Kombinat Fortschritt Pingback am 04. Oktober 2012 um 1:33 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.