Magdeburger Ehrenmal

Als Nachtrag jetzt noch ein paar Anmerkungen zum Artikel über Diskussionskultur

Auf dem vor ein paar Wochen angebrachten Plakat ist das Magdeburger Ehrenmal von Ernst Barlach zu sehen.

Ernst Barlach veränderte sich, vor allem durch seine direkten Erfahrungen im ersten Weltkrieg, vom Kriegsbefürworter zum Kritiker von Gewalt und Kriegsgegner. Mehr als 400 seiner Werke wurden während der Nazi-Zeit als „entartete Kunst“ aus öffentlichen Sammlungen entfernt.
Das Magdeburger Ehrenmal von Ernst Barlach, eine aus Eiche geschnitzte Skulptur, enstand Jahre 1929 und ist den Opfern des Ersten Weltkrieges gewidmet. Während der NS-Zeit wurde das Mahnmal auch auf Drängen des damaligen Magdeburger Domgemeinderates vorübergehend entfernt und 1955 wieder im Magdeburger Dom aufgestellt.

Hier ein paar weitere Infos dazu http://www.wege-zu-barlach.de/index.php?id=18

Das jetzt am BarlachPlatz in Demmin sichtbare Plakat wurde von der Ernst-Barlach-Stiftung aus Güstrow zur Verfügung gestellt.

Der erste Weltkrieg war auch für die Ulanen der Niedergang. Gegen die moderen Waffentechnik konnten die Soldaten zu Pferde nicht mehr viel ausrichten.