Güstrow am 23.3.: Nazis wollen gegen Flüchtlingsheim marschieren

Am 23.3 wollen die Nazis in Güstrow unter dem Motto ,,Kein Asylantenheim in Dettmannsdorf oder anderswo“ schon wieder gegen ein AsylbewerberInnenheim demonstrieren.

Mitt­ler­wei­le haben be­reits ver­schie­de­nen an­ti­ras­sis­ti­sche und an­ti­fa­schis­ti­sche Grup­pen Wi­der­stand an­ge­kün­digt. Unter an­de­rem hat die An­ti­ras­sis­ti­sche und An­ti­fa­schis­ti­sche Kam­pa­gne Güs­trow (ARAF) be­reits ver­laut­bart:

„ Das gilt es zu ver­hin­dern! Wir wer­den uns ihnen in den Weg stel­len. Nun ist es an der Zeit, den Fa­schis­ten zu zei­gen, dass Güs­trow kein ru­hi­ges Hin­ter­land ist. Es ist nicht ihre Ho­me­zo­ne.
Wir pla­nen be­reits Ge­gen­maß­nah­men und hal­ten euch auf dem lau­fen­den.“

Solidarität mit Flüchtlingen!