Impressionen gegen die NPD

Gestern um 13.30 in Demmin: die NPD baut ihren langweiligen Standardstand am Luisentor auf. Im Vorfeld von der Bundestagswahl, ganz allgemein, aber auch wegen dem 8. Mai wollten sie wohl wieder in Demmin auftauchen.

Kurz danach steht auch die Versammlung für eine lebendige, bunte Kultur
… und der rote NPD-Sonnenschirm ist schon vom Wind verweht….

Ein paar Hinweise von uns haben die Neonazis leider ignoriert.

Für die AutofahrerInnen war erstmal nur der bunte Protest zu sehen und erst sehr spät dann der NPD-Stand.

Muss irgendwie schon frustig gewesen sein, so einsam rumzustehen und dann kommt noch die Strassenreinigung und nimmt den letzten Müll mit…

… da schaut mann doch mal gerne was bei den anderen gerade tolles abgeht.

Am bunten Proteststand war immer einiges los, teilweise waren bis zu 20 Menschen gleichzeitig da, wobei es neben einigen Pöbeleien auch viele Solidaritätsbekundungen von PassantInnen gab.

Und so packen wir gut gelaunt kurz nach den Nazis und nach drei Stunden wieder ein. Für die kurzfristige Mobilisierung war das ein guter Erfolg. Am 8. Mai werden die Nazis bestimmt um einiges mehr Gegenwind bekommen.

Das nächste mal ist dann auch unser Transpi: „Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen“ dabei.

Dazu erschien ein Artikel im Norkurier