Veranstaltungsreihe zur Ausstellung „Demmin auf der Straße“

Eine Veranstaltung des Demminer Regionalmuseums:

Demminer Straßen – im Dezember 89

Sonntag, 13. Oktober, 10.30 Uhr

Veranstaltungsort: im Museum am Hanseufer 2
Raum in der 4. Etage

Zu sehen ist ein privates Video, im Bild Straßen und Plätze der Stadt am 2. Dezember 1989, ein Familienspaziergang entlang der Clara-Zetkin-, Treptower und Frauenstraße, vorbei an Krankenhaus und Kirche, aufgenommen vom Briefmarkentauschpartner aus dem Westen, vorgestellt von Frau Fritsche, ehemals Lehrerin an der Zille-Oberschule. Von ihr und dem Museum eingeladene Gäste erinnern sich, wie sie den Herbst 89 in Demmin erlebten und / oder mitgestalteten, geben persönliche Rückblicke auf Auf- und Umbrüche oder auch Um- und Aufbrüche: Frau Fritsche mit Kollegen der Zille-Schule, die Buchhändlerin Frau Steinke, die Geschäftsleute Mattukat und Bobzin (Eisen-Duwe) und dem Arzt Dr. Tschötschel (angefragt).

Mischen Sie sich mit Ihren Erfahrungen und Ansichten ein. Bringen Sie mit, was Ihnen aufhebenswert erschien aus dieser Zeit.

Weitere Veranstaltungen innerhalb des Begleitprogramms zur Ausstellung „Demmin auf der Straße“ (Vorankündigung)

Sonntag, 10. November, 10.30: Davidsohn, Lewinsky und andere. Ein Stadtspaziergang.
Sonntag, 8. Dezember, 10.30: Konsumträume – Geschäftsräume. Von Kaufhaus Ramelow bis Jola. Mit Monika Ehrich, ehemals Leiterin des Demminer Konsumkaufhauses und Kollegen

Öffnungszeiten des Museums:
Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr