Die Speicherkarte ist wieder da!

Die juristsche Unterstützung und der öffentliche Druck sowie die Zeitungsberichte haben gewirkt. Die Staatsanwaltschaft hat die Speicherkarte vom Filmer Georg Schramm mit allen bewegten Bildern vom Reservistentag in Demmin wieder freigegeben.

Es wird überlegt, daraus einen kurzen Film entstehen zu lassen, der kommt aber nicht so schnell.

Einige Informationen zu Fall findet ihr hier und hier.

Wir werden dranbleiben und euch informieren wie es weitergeht, damit die Anzeige gegen die Militärpolizei nicht sang- und klanglos eingestellt wird.

Warum gibt es eigentlich keinen wahrnehmbaren Kommentar der Stadtspitze zu den Ereignissen am Reservistentag?
Ziviles und Militärisches sollten getrennt bleiben und Militärpolizei sollte wirklich nur auf Militärgelände was zu sagen haben.

Eigentlich sollte beim Reflektieren über vergangen Kriege klar werden, dass wir so was nie wieder erleben wollen und sich auch niemand dran beteiligen soll, egal wo auf der Welt! Es gibt andere, gewaltfreie Wege mit Konflikten umzugehen.