Weitere Aufarbeitung und Wahlinfos

Die Ereignisse von Demmin am 8. Mai ziehen weitere Kreise. Jetzt gibt es einen offenen Brief an Merkel und Caffier vom Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V.
Europaweit kommen immer mehr Briefe an Caffier wie hier aus Frankreich

Es gab kleine Anfragen im Landtag von den Linken und von Bündnis90/Die Grünen 1 und 2 mit Presseberichten dazu, unter anderem vom NDR und ND

Trotzdem wird in Demmin in einigen Kreisen immer noch über die gewalttätigen Gegendemonstrant_innen gehetzt.

Wir planen derzeit zwei bis drei öffentliche Veranstaltungen zur Aufarbeitung, aber auch für kommendes, sowohl juristisch als auch gesellschaftlich. Weitere Infos dazu folgen.

Auch wenn es nichts über den alltäglichen Rassismus und Faschismus in MV aussagt, eine kleine Betrachtung der Wahl am rechten Rand:
NPD verliert in MV Stimmen, im Kreis MSE hat sie die Hälfte der Sitzplätze inklusive Fraktionsstatus verloren. In der Demminer Region ist die NPD bei der Kommunalwahl nicht angetreten. Rechte Wählergruppen, die offiziell nicht als NPD angetreten sind, wie in Ückermünde und Strasburg haben in MV leider gepunktet.
Die rechtspopulistische AFD holte wahrscheinlich einen Teil der Stimmen der NPD und zieht in viele Parlamente ein, wenn auch nicht in der Region um Demmin, da sie hier bei der Kommunalwahl nicht angetreten ist, mehr Infos hier