Der 70. Jahrestag des Kriegsendes ’45 in Demmin

um den 30. April, an dem sich der Einmarsch der roten Armee in Demmin jährt, gibt es dieses Jahr von offizieller Seite zum ersten Mal einige Veranstaltungen:

Florian Huber liest am Mittwoch, 29. April, ab 18 Uhr im Demminer Rathaussaal aus seinem Buch: „Kind versprich mir, dass du dich erschießt – eine Geschichte über den Untergang der kleinen Leute 1945“ Die Veranstaltung ist organisiert vom Verein Demminer Bürger. Das Buch hat schon viele Besprechungen bekommen, die Vermarktung ist ein wenig reißerisch. Das Buch selbst ist nicht einseitig, solange das ganze Buch betrachtet wird.

Am 30.4. gibt es eine gemeinsame eintägige Konferenz der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern und der Hansestadt Demmin mit dem Titel: Schwierige Erinnerung
anschließend ein ökumenischer Gedenkgottesdienst und der Gang zum Gräberfeld.