Archiv für August 2016

Pastörs und die Scheiße

Udo Pastörs wollte an die Gegendemonstrierenden heute in Demmin Handzettel verteilen, aber das kam nicht gut an:

Von den Reden von Udo Pastörs kann hier leider wenig berichtet werden, weil die Protestierenden zu viel Lärm machten. Das meinte zumindest das Ordnungsamt MSE, weit bekannt durch sein kreatives Engagement.
Es waren ca. 10 Menschen im NPD-Dress anwesend und 10 weitere hörten zu. Ca. 30 zählte die Seite, die nichts mit Rassismus am Hut hat.
Nur Lärm bringt es aber auf die Dauer nicht. Das nächste mal sind die Protestierenden noch kreativer, war aus der Menge zu hören.

In Anklam gab es danach gegen die NPD genauso lautstarke Proteste. Dort war dann festzustellen, dass die NPD große Teile ihres Puklikums – einfach gestrickte Männer in Jogginghosen – zu den Protesten mitbringt, denn viele waren die Selben wie in Demmin.
Und parallel gab es zahlreiche Proteste bei den Infoständen der NPD in Greifswald

Bericht vom Nordkurier

Gemeinsam gegen Rassismus!

auch wenn jetzt anscheinend gleich Udo Pastörs in Demmin spricht, für den wahrnehmbaren Rechtsruck in der Politik steht die AFD, deswegen unterstützen wir Neubrandenburg Nazifrei bei ihrem Protest übermorgen:

Gemeinsam gegen Rassismus!

Am kommenden Freitag, den 12. August um 18 Uhr will die selbsternannten „Alternative für Deutschland“ eine Kundgebung auf dem Neubrandenubrg Marktplatz abhalten.
Zuletzt hat der Kreisverband bereit klar und deutlich gezeigt, dass sie beim Rechtem Flügel ihrer Partei angesiedel ist, indem sie André Poggenburg (Mitglied des Bundesvorstandes der Partei und Sachsen-Anhaltinischen Fraktions- und Landesvorsitzenden) zur Vorstellungsrunde der Neubrandenburger Direktkandidaten eingeladen hatte. Nun folgt die nächste Einladung eines rechten Hardliners innerhalb der Patei, Björn Höcke aus Thüringen.
So sagte Höcke auf einer Kundgebung am 30.09.15 in Erfurt:
„Ich will, dass Deutschland nicht nur eine tausendjährige Vergangenheit hat. Ich will, dass Deutschland auch eine tausendjährige Zukunft hat.“

weitere Infos und Treffpunkte unter:
http://nbnazifrei.de/nb1208-der-afd-widersprechen/

10.8. um 12.30 in Demmin: Die NPD entlarven, damit sie nicht wieder in den Landtag einzieht!

Da die NPD um den erneuten Einzug in den Landtag bangen muss, will sie mit krassen Sprüchen auf sich aufmerksam machen. Morgen ab 13 Uhr will sie für eine Stunde auf dem Markt wieder ihre Hetze abgeben. Hauptthema werden wohl wieder die Flüchtlinge sein. Oft verstecken sie sich hinter populistischen Forderungen, doch die NPDler wollen die Demokratie abschaffen und einen Staat mit Führerstruktur, alles Andersdenkende soll ausgemerzt werden, wie damals.

Ab 12.30 ist eine Mahnwache vom Aktionsbündnis auf dem Markt angemeldet.
Auch einige Menschen aus der Stadtspitze wollen sich wieder gegen rechts positionieren.
Wir freuen uns über weitere Unterstützung von Menschen, die sich gegen Faschismus und Rassismus wehren.

So ählich wird es dann wohl morgen auf dem Markt aussehen:

NPD-Mini-Kundgebung am Montag, 17.03.2014, auf der anderen Seite zahlreiche Protestierende

NPD-Kundgebung am Mittwoch, 10.8. in Demmin

Der Wahlkampf läuft auf vollen Touren. Auch die NPD will jetzt nach Demmin kommen: am Mittwoch, 10.8.2016 von 13 – 14 Uhr soll es eine Versammlung auf dem Markt geben. Bei so kurzer Versammlungszeit deutet das auf eine Minikundgebung ohne marschieren hin. Aber auch das sollte nicht unkommentiert bleiben.
Also achtet auf weitere Ankündigungen!