Archiv für November 2019

1. Strickmarathon in Demmin !

Am 29.11.19 um 17 Uhr laden wir alle Interessierten mit und ohne Strickerfahrung, jeden Alters und jeder Couleur zu unserem 1.Strickmarathon ins Café 3K des Demminer Bürger e.V. in der Clara-Zetkin-Straße 16 ein.
Hier gibt es Gelegenheit, sich auszutauschen und mehr Informationen zu dem Straßenkunstprojekt „Stricken für Vielfalt und Toleranz“ zu erhalten.
Zum 8. Mai 2020 werden wir das gesamte Erscheinungsbild der Stadt völlig verändern mit gestricktem Graffiti. Eine Straßenkunst, die mit wenigen Materialien auskommt. Viel mehr als Wolle und Nadeln sind nicht notwendig. Im Unterschied zu herkömmlichem Graffiti hinterlassen diese keine Spuren oder gar Schäden auf den ummantelten Flächen. Aber was sollte es gegen diese Straßenkunst einzuwenden geben. Straßenlaternen, Zäune und eventuell geeignete Gegenstände werden mit selbst gefertigten Strickstücken verkleidet. So tragen wir zur Verschönerung des öffentlichen Raumes bei und tun unsere politische Meinung, „Bunte Maschen statt brauner Märsche“, kund.
Wir senden damit eine eindeutige Botschaft, die zum Nachdenken anregt und hoffentlich einige irritiert.
Wer hat Lust mit zu stricken für eine offene und bunte Welt?
Für Wolle, Nadeln, Snacks und Getränke ist gesorgt.

Infoblatt zum Runterladen als PDF

Aktionsbündnis 8. Mai Demmin
Infos und Kontakt: demmin.n@gmx.de

2. Dezember: Rostock: AfD stoppen – Rassismus geht uns alle an!

Montag, 2. Dezember 2019 | 18:00 Uhr
Konrad-Adenauer-Platz, 18055 Rostock

Schon wieder will die AfD in Rostock gegen alle hetzen, die nicht in ihr engstirniges verschrobenes Weltbild passen. Verharmloster Stammtisch-Rassismus gibt sich hier mit strammen Faschos die Klinke in die Hand.

Das lassen wir uns nicht bieten! Rostocks Straßen sind nämlich an jedem Tag bunt und vielfältig. Bewegt euch mit uns raus, verschiebt Kartoffelstampf und „schlechte Zeiten“ – gemeinsam müssen wir den rechtsradikalen Umtrieben Einhalt gebieten.

Das Thema der AfD ist diesmal, gegen eine mögliche Moschee zu agitieren und den Hass auf Muslime weiter voranzutreiben. Sie wollen vom Hauptbahnhof in die Südstadt ziehen. Auch wenn die Rassisten noch 100x durch Rostock ziehen wollen, wir werden 100x für eine offene Hansestadt und eine offene Gesellschaft werben!
Kommt zu den Gegenprotesten und lasst uns gemeinsam ein starkes, buntes und kreatives Zeichen gegen Rassismus setzen!

Neben dem Haupt-Treffpunkt in der Gerhart-Hauptmann-Straße gibt es u.a. eine Kundgebung am Goetheplatz und zwei weitere entlang des Südrings.

mehr Infos:
Facebookveranstaltung
Twitter

Aktionskarte für Montag, 2.12.2019

Fluchtursachen und Widerstand

Klimawandel, Flucht und der Widerstand in den südlichen Ländern

Mo, 18.11. | 19:00 Uhr
Café 3K | Clara-Zetkin-Straße 16, Demmin

Vortrag und Diskussion

mit Menschen von Afrique-Europe-Interact
und
Ausstellungseröffnung Jenseits von Lampedusa – Willkommen in Kalabrien

Der menschengemachte Klimawandel verschärft die Situation in den südlichen Ländern. Ausbleibender Regen und andere Wetteränderungen verschlechtern die Ernte und rauben dadurch die Lebensgrundlage – vielen bleibt nur die Flucht. Bäuerinnen und Bauern und andere wehren sich vor Ort selbstorganisiert gegen die Folgen und gegen das Landgrabbing von Investoren. Sie sind aktiv in sozialen Auseinandersetzungen um eine gerechtere bzw. selbstbestimmte Entwicklung.

Veranstalter: Demminer Bürger e.V.
eine Programmreihe von Weltwechsel


Bildrechte: Afrique-Europe-Interact

Buntes GeFlügelfest statt braunes AfD Flügeltreffen

23.11.2019 // 11:00 Uhr // Demonstration ab Hauptbahnhof Binz

Demmin Nazifrfei unterstützen den Aufruf von Rügen für Alle:

Am 23. November 2019 findet ein Treffen von ultrarechten AfD-Vertreter*innen im Arkona-Strandhotel in Binz statt. Vorbereitet und organisiert wird das sogenannte „Flügel-Treffen“ von AfD-Landtagsabgeordneten aus Mecklenburg-Vorpommern.
Als Redner beim Treffen der völkisch-nationalen Hardliner tritt unter anderem der Faschist Björn Höcke auf, der bekannt ist für die Verharmlosung des Holocausts und dessen bewusster Sprachgebrauch und Duktus an die Zeit des Nationalsozialismus erinnert.

Während sich die Hoteldirektion der Hutter-Hotels auf Rügen in angebliche „Neutralität“ hüllt und damit ihre eigene gesellschaftliche Verantwortung verdrängt, gibt sie Rückwärtsgewandten und Menschenfeinden Raum, sich weiter zu organisieren. Indes ist das Treffen der ultrarechten AfD-Funktionäre in Binz vor dem Hintergrund des Bundesparteitags Anfang Dezember in Braunschweig zu sehen und wird zur weiteren Radikalisierung der Partei beitragen.
Der Vormarsch der AfD ist besorgniserregend, insbesondere auch nach dem Ergebnis der Landtagswahl in Thüringen, bei dem fast jede*r Vierte dem Faschisten Björn Höcke eine Stimme gab. Umso wichtiger sind politischer Widerstand und eine gesellschaftlich- Positionierung, die Hass und Ausgrenzung – die Grundpfeiler der AfD-Politik – entschieden entgegentreten.

Das Bündnis „RÜGEN FÜR ALLE – GEMEINSAM GEGEN RECHTS“, welches aus zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, Parteien, Verbänden und Einzelpersonen der Insel besteht, wird das Treffen der Faschist*innen und Menschenfeinde nicht unwidersprochen lassen und ruft alle Rüganer*innen und Unterstützer*innen zu kreativen und lautstarken Protesten auf.

Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen gegen rechte Ideologie und Hetze setzen – in Binz und überall!

Rügen ist kein Ort für Hetzer*innen, Menschenfeinde und Neonazis!

Gemeinsam für eine offene, pluralistische und solidarische Gesellschaft!

mehr Infos:
https://www.facebook.com/R%C3%9CGEN-F%C3%9CR-ALLE-1528905020764694/
https://www.facebook.com/greifswald.fuer.alle/

Zur Vorbereitung und Durchführung wird um Spenden gebeten, Spendenquittungen können ausgestellt werden:
Bündnis RÜGEN FÜR ALLE – GEMEINSAM GEGEN RECHTS
IBAN DE 29 1505 0500 0831 1010 83
BIC NOLADE21GRW
Betreff/Zweck: Spende Demo GeFlügelfest

15.11. Veranstaltung: „Das Erinnern der Anderen“

Abschlussveranstaltung der Ausstellung „Das Geheimnis der Versöhnung ist Erinnerung“

Das Erinnern der Anderen
Freitag, 15. November 2019
18 Uhr, Gemeindesaal der St. Bartholomaei-Kirche in Demmin

Wie erinnern weißrussische Frauen und Männer den Überfall der deutschen Wehrmacht im Juli 1941? Damals waren sie Kinder, wurden aus ihren Träumen und Spielen gerissen. Oft sind sie die einzigen Überlebenden ihres Dorfes.

Frau PD Dr. Elke Scherstjanoi
, Historikerin am Institut für Zeitgeschichte München, hat die Erinnerungstexte zusammen gestellt und wird in das Thema einführen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss gibt es bei Getränken und Snacks die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Abschlussveranstaltung knüpft an die Ausstellung der Friedensbibliothek Berlin „Das Geheimnis der Versöhnung ist Erinnerung“ mit Fotos und Textdokumente zum Russlandfeldzug im Zweiten Weltkrieg an. Sie wurde im August und September von rund 750 Menschen in der St. Bartholomaei-Kirche Demmin besucht.
Gefördert wird das Projekt mit Mitteln aus dem Programm „Demokratie leben!“.

Weltwechsel-Veranstaltungen in Demmin

In den nächsten zwei Wochen gibt es mehrere Veranstaltungen von Weltwechsel in Demmin. Die landesweite Veranstaltungsreihe vom Eine Welt Netzwerk haben in diesem Jahr rund 70 Akteur*innen in 19 Orten Mecklenburg-Vorpommerns mit über 80 entwicklungspolitische Veranstaltungen zum Jahresthema Klimaschutz auf die Beine gestellt.

Ausstellung: Interaktiv: Ausstellung Klimawandel
Klimawandel zum Anfassen – Klimaschutz zum Anpacken
von Mo, 11.11. bis Fr, 15.11. | jeweils 08:00 bis 15:00 Uhr
Aula, Fritz-Reuter-Schule, Demmin | Frauenstraße 18, Demmin
Gerne kann ein Klima-Café dazu gebucht werden, in dem (Schul-) Gruppen das Erfahrene gemeinsam erörtern. Ab Klassenstufe 9, ca. 90 min.
Anmeldung bei wibke.seifarth@kjr-mse.de

Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl
Umwelt-Dokufilm über Segen und Fluch fossiler Energie
Mo, 11. 11. | 19:00 – 21:30
Aula, Fritz-Reuter-Schule, Demmin | Frauenstraße 18, Demmin

Bürgerwerkstatt Windenergie
ENTFÄLLT!
Wird voraussichtlich im Frühling nachgeholt, war geplant am Do, 14.11.

Ausstellung: Jenseits von Lampedusa - Willkommen in Kalabrien
von Mo, 18.11. bis So, 24.11.2019
Mo.-Fr. 17 Uhr bis 20 Uhr, Sa. + So. 10 Uhr bis 16 Uhr
Café 3K | Clara-Zetkin-Straße 16, Demmin

Fluchtursachen und Widerstand
Klimawandel, Flucht und der Widerstand in den südlichen Ländern
Mo, 18.11. | 19:00
Café 3K | Clara-Zetkin-Straße 16, Demmin

16.11. Greifswald: Nein zum neuen Polizeigesetz MV

Noch ist das neue Polizeigesetz (SOG) nicht verhindert. Während jeweils 1000 Leute bei den Demos in Rostock und Schwerin auf die Straße gingen, geht es nun nach Greifswald. Dort gibt es neben der Demo weitere spannende Aktionen.
Details dazu demnächst.

mehr Infos:
https://www.facebook.com/noSOGMV
https://sogenannte-sicherheit.org/
https://twitter.com/sogenanntesich1

9.11. Waren: Gegen den Landesparteitag der AfD

Am Samstag auf nach Waren (Müritz)!

Am Tag des Gedenkens an die deutsche Reichspogromnacht trifft sich die AfD in Waren zum Landesparteitag. Mit dabei bei den anstehenden internen Flügelkämpfen: Alexander Gauland. Eine Kundgebung ist angemeldet, also hin da und die örtlichen Strukturen supporten.
#w0911

Immer häufiger nervt die AfD mit ihren Veranstaltungen und nun auch noch das. Also lassen wir den Parteitag nicht unkommentiert stehen!
Die Kundgebung gegen Rassismus, Antisemitismus und jegliche Form von Fremdenfeindlichkeit beginnt um 9 Uhr auf dem Platz vor dem Bürgersaal, zum Amtsbrink 9.

Facebook-Veranstaltung von Waren Nazifrei


Der Nordkurier schreibt dazu