Archiv der Kategorie 'um den 8.5.2012'

Nachtrag: ältere Tollensetaler Stimme

Zu Beginn des Jahres (bei dem sich hoffentlich noch viel in unserem Sinne bewegen wird) gibt es hier noch einen Nachtrag:

Da die älteren Tollensetaler Stimmen noch nicht online sind, kommt hier zumindest mal zwei Teile, die sich vor allem mit dem 8. Mai beschäftigen.

Tollensetaler-Sonderausgabe-2011

Tollensetaler-Sonderausgabe-2012

Kurzinfo

Auch wenn hier gerade nicht viel geschrieben wird: die Planungen für Zukünftiges laufen.
Hier noch ein Rückblick in Bildern vom Umbruch-Bildarchiv
und ein Kommentar von Kombinat Fortschritt, der noch nicht verlinkt war.

Vorbereitung und Nachbereitung

Es gibt Planungen für eine neue Veranstaltungsreihe in Demmin zum Thema Rechtsradikalismus/Krieg/Gewalt/Rassismus und angrenzende Themen. Vorschläge dazu werden vom Aktionsbündnis 8. Mai gerne entgegengenommen: achtermai[ätt]demmin.de
Denn der nächste achte Mai kommt bestimmt.
Und unser Thema ist auch das rechte Gedankengut im Alltag in der „Mitte“ der Gesellschaft.

Alle die während des 8. Mai Begegnungen mit Polizei oder Neo-Nazis hatten oder anderweitig interessantes zu berichten haben sollten bald ein Protokoll machen, diese aber uns nur verschlüsselt oder persönlich zukommen lassen.

noch ein Bericht

findet sich jetzt bei:
http://de.indymedia.org/2012/05/329848.shtml
Voraussichtlich erscheinen die nächsten Tage noch mehr Bilder, Berichte und Gedanken.
Geduldet euch noch ein wenig.

Berichte vom 8. Mai in Demmin

Hier ein Filmbericht zu den Ereignissen am 8. Mai

Während des Historischen Spaziergangs
Während des politsch-historischen Spaziergangs am 8. Mai 2012

In den diversen Medien gab es schon Berichte vom achten Mai, zum Beispiel hier, einige Berichte zu Demmin haben wir dokumentiert unter Presseberichte

Auf Twitter könnt ihr den Verlauf des Tages nachvollziehen.

In Kürze kommt eine Reflexion über die Ereignisse.

letzte wichtige Infos

der 8. Mai rückt näher, hier das wichtigste noch mal in Kürze:
Morgen wollen die Nazis zum fünften Mal in Folge in Demmin mit einem Trauermarsch nur der deutschen Opfer gedenken. Unser Ziel ist es deren Pläne zu durchkreuzen und sie zu blockieren. Den uns bekannten aber vom Ordnungsamt veränderbaren Plan vom Marsch findet ihr unter Naziroute Die Nazis wollen sich um 19.30 Uhr an der ehemaligen Gasanstalt treffen und zur Peene laufen.

Unser Treffpunkt ist um 17 Uhr im Hafen von Demmin beim Fest zur Befreiung vom Faschismus.
Den Ort und das Programm vom Fest und die Lage unserer Veranstaltungen findet ihr hier.

Infotelefonnr.: 0160 – 6 82 14 82
Ea: 0151 237 458 08

Erreichbar sind beide morgen ab 16 Uhr.
Twitter: https://twitter.com/#!/demminnazifrei

Hier der Plan zum runterladen und ausdrucken.

Wir haben ein Ziel und wir lassen uns nicht provozieren. Unser Aktionskonsens ist gewaltfrei, von uns geht keinerlei Eskalation aus – wir werden entschlossen blockieren!

Infos

Die letzten Vorbereitungen laufen und spätestens morgen bekommt ihr die für den 8.Mai notwendigen Infos.
Heute gibt es nochmal zwei Mahnwachen in der Stadt (nachmittags/früher Abend) im Hafen und am Luisentor.

Ein Bericht über die Veranstaltungen von gestern erschien gerade auf Indymedia.

Online ist auch das Programm zum Fest.

Die Naziroute soweit bekannt haben wir jetzt veröffentlicht. Aber wie wir wissen kann diese Route auch spontan geändert werden. Das Ziel der Nazis ist die Peene.

gogotrash

Gestern gab es im Hafen von Demmin eine Performance von der Gruppe gogotrash zur Unterstützung der Mahnwache und als kleinen Beitrag zu einer anderen, bunteren Kultur in der Stadt. Viele PassantInnen waren angetan, nur ein paar wenige brüllten unverständliches aus dem Autofenster…




Diesen Sonntag, also heute, sind sie wieder ab 15 Uhr in der Stadt.

Historisch Politischer Spaziergang

Morgen, Samstag den 5.5.2012 gibt es einen historisch politischer Spaziergang durch Demmin. Dabei wird an verschiedene relevanten Punkte in der Stadt auf Ereignisse in der Nazizeit hingewiesen sowie der aktuelle Bezug hergestellt.

Start am Hafen um 17 Uhr am Lübecker Speicher

Dies ist auch eine gute Gelegenheit sich die Stadt für den 8.5. anzuschauen.

Diesen Spaziergang gibt es nochmal am Dienstag, 8.5.2012 um 17.30 mit Treffpunkt an der selben Stelle.

Plakate

Die SchülerInnen des Goethe-Gymnasiums Demmin haben Plakate und Banner gestaltet, die dann durch die Stadt Demmin offiziell aufgehängt wurden und derzeit das Strassenbild schmücken. Jedes von den vielen Plakaten ist anders gestaltet…
plakat 1plakat 2plakat 3plakat 4plakat 5
und hier jetzt Bilder von Bannern, quer über die Strasse.
banner 1banner 2
banner 3

Im lokalen Nordkurier ist gerade auch jeden Tag ein Artikel zum achten Mai, auch zu lesen hier unter Presseberichte.

Ausblick

Selbst in der von den Nazis als unattraktiv bezeichneten Ih­len­fel­der Vor­stadt, in die sie wegen diverser anderer Veranstaltungen ausweichen mußten, konn­ten sich die Nazis heute in Neubrandenburg nicht wirk­lich aus­brei­ten. Viele Blockaden brachten einen verzögerten Start ihres Marsches und zwangen sie öfter ihre Route zu verändern und zu verkürzen, unterstützt durch eine massiven Polizeieinsatz und ein williges Ordnungsamt. Damit lief es für sie zwar noch besser als in Wittstock oder Neumünster, aber glücklich waren sie bestimmt nicht und das Ziel ihre Inhalte der Bevölkerung zu vermitteln wurde nicht erreicht. Weiter Infos hierzu über die links hier auf der Seite unter Blogsport.

In Neubrandenburg wurde heute offensichtlich, dass es fast unwichtig ist, welche Demoroute die Nazis vorher mit dem Ordnungsamt besprochen haben. Das Ordnungsamt (Mecklenburger Seenplatte) verändert die Route blockadebedingt ständig, Hauptsache die Nazis können irgendwie marschieren. Zumindest ist in Demmin am 8. Mai das Ziel der Route des Nazimarsches klar: ihren Kranz in die Peene versenken.

Die Mobilisierung nach Demmin für unsere Aktionen läuft gut und immer mehr Blogs schreiben darüber.
Bustickets für den Bus aus Berlin gibt es ab sofort gegen Spende in der Schwarzen Risse im Mehringhof. Die Abfahrt aus Berlin wird um 13:00 Uhr sein, Rückfahrt je nach Situation zwischen 22:00 und 23:00 Uhr.

Gegen Geschichtsklitterung und Verklärung

Impressionen

Während der Kunstnacht wurde an vielen Stellen für die Feier zur Befreiung vom Faschismus und die Aktionen gegen die Nazis geworben.

kunstnacht 2

kunstnacht 4

Tagsüber gab es in Demmin ein Aktionstraining zur Vorbereitung auf die Blockaden am 8. Mai

unterstützen

am Dienstag geht es auch für Menschen aus Demmin zum Blockieren nach Neubrandenburg oder wo auch immer die Nazis am 1. Mai ansonsten marschieren wollen. Nach derzeitigen Infos wollen sich die Nazis ab 11 Uhr in der Ihlenfelder Vorstadt versammeln. Zeigen wir Ihnen, dass ihr menschenverachtendes Handeln keinen Nährboden findet und verstärken solidarisch die Aktionen von Neubrandenburg nazifrei

Demmin bleibt bunt!

diesen Samstag zeigt Demmin während der achten Kunstnacht sein vielfältig buntes Gesicht.
Das Aktionsbündnis 8. Mai wird auch an mehreren Stellen präsent sein und eine Lesung im Filmeck Tivoli um 17 Uhr mit dem Schauspieler Otto Mellis aus dem Buch „An einem schönen Sommermorgen“ veranstalten.

Zeigen wir den Nazis wie unerwünscht sie sind.
Protest gegen Naziaufmarsch

weitere Infoveranstaltungen zum 8. Mai:
Greifswald am 02.05. um 19.00 Uhr im IKuWo
Rostock am 03.05.

Busse zum 8. Mai nach Demmin sind bis jetzt aus Berlin, Rostock und Greifswald angekündigt.

Die Moblisierung läuft an

Veröffentlich wurde gerade der gemeinsamer Aufruf vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, von der Stadt Demmin und vom Aktionsbündnis 8. Mai Demmin

defiant Greifswald kommt auch am 8. Mai 2012 zum aktiven feiern an die Peene

Wir sind ab jetzt über pgp zu kontakten.

Aktualisiert

Die diversen Unterseiten von diese Website wurden auf den neuen Stand gebracht. Ihr findet jetzt den neuen Aufruf, die Naziroute durch Demmin soweit bekannt und unter Demos die angemeldeten und vom Ordnungsamt bestätigten Versammlungen von uns.

Kein Fußbbreit den Faschisten!

Nazi-Aufmarsch am 8. Mai in Demmin !!!

Wie jetzt auch auf den Seiten der Neo-Nazis zu lesen ist, wird es am 8. Mai in Demmin wieder einen Nazi-Aufmarsch in Demmin geben. Unter dem Motto „8. Mai 1945 – Kein Grund zum Feiern. Vergessen wir Tod, Leid und Besatzung nicht.“ wollen sie sich zu ihrem Trauermarsch um 19.30 Uhr auf dem Platz an der Gasanstalt / Kreuzung Nonnensteig, Lindenstraße in Demmin treffen um mit Fackeln den deutschen Opfern zu gedenken. Ihre zentrale Kundgebung wird vermutlich wieder an der Peene geplant sein inklusive Kranzabwurf. Durch die Gegenaktivitäten vom Aktionsbündnis 8. Mai Demmin ist ihre Route jetzt schon unattraktiv geworden.

Spucken wir den Nazis kräftig in die Suppe. Lasst uns ihren Aufmarsch zum Desaster machen.

Wir wollen, dass die Nazis am 8. Mai auf einen breiten Widerstand stoßen, um ihnen klar zu machen, dass sie und ihre Ideen weder in Demmin noch anderswo erwünscht sind oder geduldet werden.

Kommt am 8. Mai nach Demmin zu den schon länger geplanten Aktionen und Veranstaltungen, um den Aufmarsch aktiv zu verhindern.

Den rassistischen und faschistischen Konsens brechen!

Die nächsten Tage wird es auf diesen Seiten viele weitere Informationen zu den geplanten Gegenaktivitäten und Blockaden geben.

Infoveranstaltungen in Berlin und Potsdam

Deutsche Opfermythen versenken
8. Mai, 2012, Demmin

19.4. Schreina47, Schreinerstr. 47, 10245 Berlin
23.4. Baiz, Christinenstr.1, Berlin
24.4. (entfällt/demnächst neuer Termin) Archiv Potsdam
26.4. Tristeza, Berlin

Weitere Infos dazu bei der Antifaschistischen Traumatherapie

Veranstaltungsprogramm um den 8.Mai

Damit diesmal auch in der Innenstadt der Tag der Befreiung vom Faschismus intensiv gefeiert werden kann, hat das Aktionsbündnis 8. Mai Demmin um den 8. Mai 2012 eine Reihe von öffentlichen Veranstaltungen geplant:

Samstag 5. Mai von 17 Uhr bis 21 Uhr: Mahnwachen im Hafen von Demmin und am Luisentor
und ab 17 Uhr: Historischer/politischer Spaziergang durch die Stadt Demmin an relevante Ort von 1945, vom Hafen startend zum Barlachplatz und zurück.

Sonntag 6. Mai von 17 Uhr bis 21 Uhr: Mahnwachen im Hafen von Demmin und am Luisentor

Dienstag 8. Mai von 17 Uhr bis 21 Uhr: Mahnwachen im Hafen von Demmin (beide Seiten), am Bahnhof, am Parkplatz vom Stadion und am Luisentor, angemeldet von verschiedenen Organisationen
Ab 17 Uhr bis 24 Uhr: grosses Fest zur Befreiung vom Faschismus vor dem Lübecker Speicher gemeinsam mit vielen Vereinen, Organisationen, Initiativen, verschiedenen Musikbands, Essen und Trinken, Infoständen, politischen Reden,…
Ab 17.30 Uhr: Historischer/politischer Spaziergang durch die Stadt Demmin an relevante Ort von 1945, vom Hafen startend zum Barlachplatz und zurück.
Ab 19:30 Uhr: Politischer Fahrzeugkorso mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen, historischen Feuerwehren, PKW, Mopeds, Fahrräder vom Hafen startend durch die Innenstadt zum Bahnhof und zurück.

Samstag 12. Mai von 17 Uhr bis 21 Uhr: Mahnwachen im Hafen von Demmin und am Luisentor

Sonntag 13. Mai von 17 Uhr bis 21 Uhr: Mahnwachen im Hafen von Demmin und am Luisentor

Dadurch können die Neo-Nazis an den relevanten Tagen nicht mehr so einfach durch die Demminer Innenstadt laufen.

Die nächsten Tage gibt es dazu weitere Informationen und Details des Programms.

1.Mai in Neubrandenburg! 8. Mai in Demmin?

Die Faschos haben jetzt am 1. Mai in Neubrandenburg eine Demo angemeldet für 11 Uhr in der Oststadt, Start Ecke Salvador-Allende-Straße/Kopernikus Straße. Demoroute ist anscheinend die Petrosawodskerstraße, Koszaliner, Allendestraße und die Kopernikusstraße.
Allgemein birgt der Erste Mai in M-V großes Frustrationspotenzial für die rechte Szene. Ob in Rostock 2010 oder auch Greifswald 2011, die Erfahrungen haben gezeigt, dass ein von breiten Teilen der Gesellschaft getragenes Bündnis in der Lage ist, wirksamen Protest in Form von Blockaden zu organisieren. Auf geht’s: Naziaufmarsch verhindern!
weitere Infos bei neubrandenburgnazifrei und aonb

Für Demmin gehen wir weiterhin davon aus, dass die Neo-Nazis am 8. Mai ihren Trauermarsch machen wollen.

Was andere schreiben

Zum achten Mai gibt es eine neue Kam­pa­gne:
„67 Jahre Be­frei­ung vom Fa­schis­mus – Nur Ver­lie­rer fei­ern nicht!“

Im Heft (pdf-download) steht auch einiges über Demmin.

Eine weitere Seite ist auch gerade online gegangen zu den Ereignissen in Demmin, die antifaschischistische Traumatherapie

Zum letzten Prozess gegen Antifaschisten in Demmin gab es noch einen LeserInnenbrief, zu lesen hier im Blog unter Presseberichte.