Bunte Maschen statt brauner Märsche!

Für unser Straßenkunstprojekt am 8. Mai 2020 – „Gestrickte Graffiti!“ suchen wir Mitstreiter*innen und Wolle, Wolle, Wolle!

Seit 2006 rufen in Demmin am 8. Mai zum Tag der Befreiung Neonazis zu einem geschichtsverdrehenden und menschenfeindlichen Trauermarsch auf. Dagegen demonstrieren wir kreativ, bunt und friedlich. Wir feiern den Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus und das Ende des Krieges. Wir setzen ein Zeichen für eine offene und solidarische Welt.

Am 8. Mai 2020 werden wir das Erscheinungsbild der Stadt völlig verändern – mit gestricktem Graffiti. Viel mehr als Wolle und Strick- oder Häkelnadeln sind nicht nötig um zu beginnen. Im Unterschied zu herkömmlichem Graffiti hinterlässt diese Strickkunst keine Spuren oder gar Schäden auf den umgarnten Flächen. Ein Großteil unserer Strickarbeiten wird im Vorfeld zu Hause oder bei gemeinsamen Strickevents angefertigt Dafür werden 2 m lange und ca. 35 cm breite kunterbunte Schals re/li gestrickt oder gehäkelt. Schön elastisch sollen sie sein, damit die Schals dann auch um die Laternen passen. Alle bunten Garne und Wollreste, die nicht mehr benötigt werden, dienen als Material ganz nach dem Upcycling Motto: Aus alt wird sinnvoll.
Durch unsere Straßenkunst senden wir am 8. Mai eine eindeutige Botschaft
für Vielfalt und Farbe statt brauner Propaganda!

Bist du dabei?

Wikipedia zu gestrickte Graffiti

Weitere Infos und Wolle vorbeibringen könnt ihr jeden Freitag ab 15:30
im Café 3K, Demminer Bürger e.V., Clara-Zetkin-Str.16
oder schreibt uns unter: demmin.n@gmx.de

Termine zu unseren Strickevents: siehe Fensteraushang im Café 3K oder in der Presse